Innungssieger stellen ihre Werke aus

Ausbildung bei der Schreinerei Flaig absolviert

Stolz ist die Schreinerei Flaig mit Firmenchef Hubert Flaig auf Michael Gausmann und Florian Schaumann, sie schlossen ihre Ausbildung zum Schreiner vor der Handelskammer als erster und zweiter Innungssieger ab. Schon mehrfach konnten Auszubildende der Schreinerei Flaig als Innungssieger ausgezeichnet werden. Auch als "Sprungbrett" für eine weitere erfolgreiche Weiterbildung sieht Hubert Flaig die Ausbildung der jungen Fachkräfte in seinem Betrieb.

Mit dem Handwerk eng als Partner verbunden ist die Raiffeisenbank Aichhalden-Hardt-Sulgen, so Vorstandssprecher Helmut Haberstroh. So freut er sich, dass die beiden Gesellenstücke des ersten und zweiten Innungssiegers in Hardt ausgestellt werden und so für viele Interessierte zu sehen seien.

Beide Stücke sind von den Auszubildenden selber entworfen und erarbeitet worden.

Michael Gausmann, erster Innungssieger, ist Musiker und hat einen Musikschrank (Sideboard) in Nussbaum-Furnier, lackiert mit Klarlack entworfen und gestaltet. Er hat bereits ein Studium begonnen und konnte daher bei der Präsentation der Stücke nicht mehr anwesend sein.

Vom zweiten Innungssieger Florian Schaumann wird ein Schuhschrank in amerikanischem Nußbaum ausgestellt. Florian Schaumann wird weiter bei der Schreinerei Flaig als Geselle arbeiten.

Das Bild zeigt Florian Schaumann in der Mitte mit seinem ausgezeichneten Gesellenstück, links Vorstand Helmut Haberstroh und rechts Firmeninhaber Hubert Flaig.