Fünf Eigentumswohnungen entstehen

Darauf haben wir lange gewartet. Doch nun ist er da, der „Rote Punkt“, um im Bankgebäude am Kirchplatz 3 in Aichhalden fünf Eigentumswohnungen zu bauen. Ursprünglich war ein Baubeginn bereits vor einem Jahr vorgesehen. Doch aufgrund von baurechtlichen Vorschriften – unter anderem musste das Areal für den Lageplan neu vermessen werden – hat sich das Vorhaben verzögert. Seit jedoch Ende März 2018 die Baufreigabe vom Landratsamt Rottweil erteilt wurde, kann es nun losgehen. Insgesamt sollen in dem Bankgebäude in der Ortsmitte fünf Eigentumswohnungen mit Größen von 60 bis 110 Quadratmeter auf zwei Etagen entstehen. Verbunden wird die Baumaßnahme mit einer energetischen Sanierung des Gebäudes im Erdgeschoss. Im ersten Obergeschoss war ursprünglich geplant, zwei seit knapp 20 Jahren leerstehende Wohnungen für eine Erweiterung der vorhandenen Arztpraxis zu nutzen. Als sich dies zerschlagen hat, wurden diese Räumlichkeiten zunächst für den Eigenbedarf des Geldhauses reserviert. Nachdem sich jedoch die Bank durch das fortschreitende digitale Zeitalter anders entwickelt hat, sollen die beiden Wohnungen nach umfassender Modernisierung dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung stehen. Außerdem soll bei dieser Gelegenheit das bislang ungenutzte Dachgeschoss für weitere drei Wohnungen ausgebaut werden. Insgesamt rechnen wir mit einer Bauzeit von knapp einem Jahr. Der Bezugstermin für die Wohnungen soll der 30. März 2019 sein. Bereits Bürgermeister Ekhard Sekinger hatte während seiner Amtszeit immer wieder von fehlendem Wohnraum in der Gemeinde gesprochen, den jüngst sein Nachfolger Michael Lehrer bei der Bürgerwerkstatt erneuerte. Lehrer ist zudem erleichtert, dass nun wieder Leerstand behoben wird. Alle fünf Wohnungen werden zum Kauf angeboten, Interessenten stehen nach Angaben der Bank bereits in der Warteschleife. Preise sind auf Anfrage zu erfahren.
Bereits in den nächsten Tagen werden Baucontainer ans Bankgebäude gestellt, um mit der Entkernung der leerstehenden Wohnungen zu beginnen. Als Generalunternehmen haben wir die Aichhalder Firma Joachim Kopp beauftragt. Wie die Bankvorstände Ralf Bantle und Markus Hezel übereinstimmend versichern, werden die Container rechtzeitig vor dem Aufbau der Vereine für das 19. Aichhalder Dorffest vom 6. bis 8. Juli wieder abgefahren. Auch werde das Gebäude erst nach dem Fest außen eingerüstet. Dies sei mit der Gemeinde und der Vereinsgemeinschaft so abgestimmt worden. Daran liege ihnen sehr viel, weil die Raiba AHS eine Bank für die Bürger und den Ort sei, betonen Bantle und Hezel.